Montag, 12. September 2011

Ausgeburten der Hölle!

Argh...die Heldin hat etwas übersehen. Das Böse steht bei uns direkt auf dem Stubentisch und grinst mich diabolisch an. Heute in Form von Gewürz Spekulatius!
Diese Dinger stehen seit dem Wochenende bei uns. Seit gestern sind sie auf...und wenn das so weiter geht sind sie bald weg - und ich wieder diverse Kilo schwerer.
Süßigkeiten in Sichtweite, noch schlimmer: in greifbarer Nähe, sind furchtbar. An und für sich kann ich mich sehr gut beherrschen. Ich habe noch niemanden umgebracht, keinen Kunden durch's Telefon gezogen und bin noch über keine Frau hergefallen oder habe rohes Fleisch gegessen (zählt Mett?). Aber Süßigkeiten....argh! Man könnte sagen es sei mein rotes Kryptonit.
Eine Zeit lang habe ich mal probiert alles schmackhafte aus dem Haus zu verbannen. Süßes, Fertigfutter und sowieso alles Kalorienreiche. Es war sogar soweit, dass ich Knäckebrot für das höchste Gut einer gesunden Ernährung hielt. Tja...bis der Heißhunger kam. Arsch.
Nunja. Ich ernähre mich ausgewogen rede ich mich die meiste Zeit ein.

Nun denn. Ich muss der Gefahr ins Auge sehen. Macht euch auf was gefasst ihr ausgeburten der Hölle!

Kommentare:

  1. Die schmecken am besten, wenn sie eine Woche lang offen rumgestanden haben, und total labrig sind... ^^
    Leg Dir Diabetes zu! Wenn man immer Spritzen muß für son Kram, vergeht einem das schnell... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @Mr.Elch:
    Diabetes wäre mein Tod. Ich hasse Nadeln.

    AntwortenLöschen
  3. Zeigs ihnen, Tiger. Ich halte es wie beim Bewerbungsgespräch. Eine Schwäche immer als Stärke auslegen, dann klappt es auch mit der Spekulatiusbeseitigung. ^^

    @Elch
    Buäks, da kann ich sie auch gleich in Tee oder Kaffee tunken! Knackig müssen sie sein und nix anderes! ;)

    AntwortenLöschen