Freitag, 4. April 2014

Eine Woche Urlaub / eine Woche ein Held

Ich glaub ich bin schwanger! Mein Nestbautrieb hat eingesetzt!

Normalerweise bin ich handwerklich ja nicht sonderlich begabt und motiviert. Doch jetzt da meine Heldin ein heranwachsendes Kind in sich trägt schlägt es bei mir voll ein. An allen möglichen Enden bin ich am werkeln, um die Heldenfestung hübscher zu machen.
Vor kurzem hatte ich eine Woche Urlaub und war wahrlich heldenhaft am Werk.

Samstag+Sonntag: den Flur tapeziert - also Abmessen, zuschneiden, die Heldin hat den Kleister angemischt und dann alles fein säuberlich anbringen. Nebenbei feststellen, dass die südliche Wand 2cm kleiner ist als die nördliche.

Montag: meinen Geburtstag genossen - mit der Heldin und einem Freund Kaffee trinken. Jaaa der Held ist älter geworden.

Dienstag: den restlichen Flur tapeziert und die Zierleisten aus Holz zugeschnitten

Mittwoch: Zierleisten lackiert, angeklebt, eine Delle in der Badewanne korrigiert, Zaunlatten gekauft, mega langen Spaziergang mit den Superhunden gemacht und abends Freunde besucht.

Donnerstag: meinen alten Widersacher den Dentisten besucht und ohne einen Makel wieder verlassen. Die Verkleidung für den WLAN-Router und das ganze Kabelgewirr gebaut.

Freitag: Party vorbereitet und abends/nachts/nächsten Morgen (05:30 Uhr) gut gefeiert.

Samstag: Mit Acryl Lücken bei Türrahmen, Deckenverkleidung, Zierleisten und der Fliesenkante am Boden ausgebessert.

Sonntag: Torten mit der Heldin gebacken und nachmittags Kaffeegäste gehabt - la Familia!

Ihr seht: volles Programm. Das meiste hat sogar sehr gut funktioniert, so wie ich mir das vorgestellt habe. Ich glaube ich habe meinen Handwerks-Skill mindestens verdoppelt!

Kommentare:

  1. Handwerksskills verdoppeln/entdecken ist mega dankbar.

    AntwortenLöschen
  2. Es war doch schon überaus heldenhaft, auf den wohlverdienten Urlaub zu verzichten. Von allem anderen mal ganz abgesehen. ;-)

    AntwortenLöschen