Freitag, 31. Januar 2014

The amazing Spider-Man 2

Als ich damals davon hörte, dass man Spider-Man neu auflegen will war ich gar kein Freund davon. Die Sam Raimi-Reihe war imho recht gut (okay,...den letzten Teil verdrängt man besser). Es traf den Mainstream-bekannten "friendly neighborhood spidey". Deal.
Als ich dann hörter, dass der Titel "amazing" enthält wurde ich hellhörig. Immerhin war die "amazing"-Comicreihe meine liebste in den 90ern, von denen ich auch heute noch über 300 Exemplare besitze!
Irgendwann kam dieses "wir machen alles düster ala Batman Begins" auf...erneut schlug meine Skepsis durch. Spiderman hatte in der Comicreihe eine Menge düsterer Probleme, aber eben nicht so theatralisch aufgemacht wie in der Nolan-Reihe.
Das erste Bild des neuen Spiderman-Kostüms war dunkel, aber Andrew Garfield sah klasse aus. Wie Peter Parker aus der amazing-Reihe, nur in jung.
Gwen Stacy! Die bauen tatsächlich den Plot um Gwen Stacy auf! Wie geil! Eine mega Charakterformende Geschichte für Peter Parker / Spiderman. Jahrelangeauswirkung...mit Option auf ein Schakal/Clone-Wars-Sequel! Meine Vorfreude war definitiv da.
Dann kam endlich der Film. Story: anders erzählt, aber bekannt. Es wurde auf den Plot um seine Eltern eingegangen - klasse! Gwen Stacy - klasse! Peter Parker ist ein smartass, kein dumbass - amazing! Düsterere Aufmachung - perfekt abgestimmt. Nicht zu viel, nicht zu wenig.



Nun steht Teil 2 an. Ich hatte schon einige Bilder und Trailer gesehen. Heute dann das verlinkte Super-Bowl-Ad. Meine Enttäuschung wächst.
Das Kostüm ist wesentlich heller und weniger detailiert bislang zu sehen. Das Screenplay ist viel viel heller und bunter - das heißt wir wandern weg von "amazing" hin zu "Raimi" (ich mag Sam Raimi, aber das Screenplay....mhaeee!). Nichts gegen farbige Akzente wie im ersten Teil, aber nicht bunt in bunt!
Die Actionszenen sind natürlich wichtig für einen Spidey-Film, aber man sollte realistisch bleiben bei einer real-Verfilmung. Ich meine...dieser Shot sagt doch irgendwie alles oder?

Harry Osbourne sieht aus wie ein Emo...ja okay, er hat allen Grund Emo zu sein bei dem Vater, aber...ich weiß nicht.

Was ich sehr gut finde sind die nun weißen Augenklappen, die auch schon größer als das klassische Design sind. Warum man nicht gleich auf das "amazing"-Design gesprungen ist...vermute mal, um den Mainstream-Kunden nicht zu vergraulen.

Ansehen werde ich ihn mir auf jeden Fall, aber ich bin skeptisch und weniger vorfreudig.


Kommentare:

  1. Aber die Ben Reilley-Sache würde di Köpfe der Zuschauer, die die vorherigen Filme gesehen haben platzen lassen. Ich wurde damals schon in der Schule ausgelacht, als die ersten Filme kamen und ich von Clonen und zwei Spidermans erzählt habe.
    Andererseits: Wie witzig wäre es, wenn MacGuire dann Ben Reilley spielen würde?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht Clone genug imho. Oder sie verwurschteln es mit dem X-Men Days of Future Past, der eh alles durcheinander bringen wird.

      Löschen
    2. Wie unendlich falsch sahen da bitte die neuen Sentinels aus. Das will doch so niemand.

      Löschen