Montag, 2. Januar 2012

Der Job lief gar nicht wie geplant

"Der Job lief gar nicht wie geplant",
sagte sich delight selbst als sie an sich herunter sah und das Blut ihre Bluse weiter tränkte. Ihr Arzt brauchte neun Stunden, um sie für die Übergabe zusammen zu flicken. Nun war sie auf dem Weg zurück. Sie schaltete das Grid Guide ein als sie spürte wie eine weitere Welle Blut ihren Mund füllte.
Das vorgestern gekaufte Kostüm der Marke Zoé war wahrscheinlich im Arsch. Das hat ne Stange Geld gekostet. Auch ihr Job musste aussetzen bis die Wunden verheilt waren. Das nächste Problem war die erneute Seidenhaut-OP. Sich in den Schatten Seattles eine kompletten Arm ala Second Hand anschrauben zu lassen war locker über Nacht möglich, aber Schönheitschirugie war reichlich schwerer. Dafür muss man findig sein oder mit einem Bündel Geld winken können.
delight erreichte die Tiefgarage ihres Arztes. Der Wagen schaltete ab und sie öffnete die Tür. Das Move-by-Wire verriet ihr, dass sie sich toll auf den Beinen hielt. Allerdings nur so lange sie sich konzentrieren konnte - was nicht lange war. Seitlich viel sie zu Boden und schlug der länge nach auf. Das letzte was sie spürte war der zerreißende Schmerz in den Rippen, dann wurde ihr schwarz vor Augen.

Kommentare:

  1. Wenn es eine Geschichte ist... Bitte weiter! Ich will den Rest auch wissen... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Es ist eine Fortführung eines Shadowruns, den wir neulich gespielt haben (den nach Citaras 'Resident Hill'). Ich denke sie wird den Run auch in Worte fassen, was aber noch einige Zeit dauern wird. Dies hier wird fortgeführt, auch wenn ich die Runs selbst nicht beschreiben werde ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich war 3 Punkte vor tot. Quasi 3/4 tot!
    Das gehört ausgespielt ;-)

    AntwortenLöschen